Easypeasy: Meine verrückten Heimmodelle

Meine neusten Heimmodelle vom Easypeasy, sind ein wenig verrückt, oder auch einfach mal bunt und die anderen mit Stickerei. Ich mach das zwischendurch immer wieder mal gerne. Dann wirds auch nie langweilig.

Heimmodell mit Kuschelfaktor

Zuerst mal kam mein Wellnessfleece dran. Eigentlich wollte ich anfangs eine Jacke draus machen, aber es wurde dann doch ein weites, langärmliges Shirt mit Kapuze, Knopfleiste und Bündchen rundum.

Heimmodel aus Wellnesfleece

Aber für zuhause ist es unschlagbar. Das Fleece ist wunderschön bunt, mit vielen meiner Lieblingsfarben, es ist flauschig und hält warm. Ich kann mich so richtig, am Abend auf der Couch, hineinkuscheln. Und falls mir wirklich mal kalt ist kann ich noch die Kapuze aufsetzen.

Heimmodel aus Wellnesfleece, die Kapuze

Den Stoff habe ich im Ausverkauf, gerade noch, ergattert. Das Innenleben von der Kapuze war ein alter, nicht mehr gebrauchter, Schal aus Jersey. Und zum Abschluss noch die pinken Bündchen um die Hüfte und die Arme.

Heimmodel aus Wellnesfleece, die Kapuze

Die Knöfpe habe ich aus meiner Knopfschublade. Genug von der gleichen orangen Farbe hatte ich nicht, darum hat sich ein roter Knopf dazugeschlichen.

Heimmodel aus Wellnesfleece, Knopfleiste

Ich habe den Wellnessfleece mit der Nähmaschine zusammengenäht und danach mit der Overlock versäubert.

Heimmodelle: Stickereien dürfen nicht fehlen

Meine nächsten zwei Heimmodelle habe ich aus einem Jersey mit zwei Farbseiten genäht. Eine Seite ist grau die andere rosa. Ich hatte zuwenig von diesem Stoff für Bündchen und Kragen, darum habe ich noch kuschlige Überbleibsel von meinem Nikiplüsch dazu verwendet.

Beim ersten Heimmodell habe ich rosa zu meiner Hauptfarbe erkoren. Dazu kam noch ein creme farbener Nikiplüsch.

Zuerst habe ich die Größe meiner Känguruhtasche bestimmt und sie mit einer Stickerei versetzt. Einem schlafenden Kaninchen in einem Blumenbett “Soft sleepy christmas bunny“. Die Stickerei ist von Embroidery Library.

Heimmodelle mit Stickerei

Nachdem ich das Stickbild fertig hatte, habe ich die Kanguruhtasche doppelt aus dem Nikiplüsch ausgeschnitten. Danach habe ich die zwei Teile links auf links zusammengesteckt, die schönen Seiten sind außen, und mit der Overlock rundherum genäht.

Heimmodelle Vorderseite

Die fertig Tasche habe ich dann auf die Vorderseite des Shirts gesteckt und angehnäht. Danach habe ich die Seiten- und Schulternähte geschlossen.

Fertiges Kanguruhtasche

Für die Bündchen habe ich den gleichen Nikiplüsch benutzt wie für die Tasche. Und beim Halsausschnitt habe ich einen kleinen Rollkragen angenäht.

Rollkragen Heimmodelle

Beim zweiten Heimmodell aus diesem Stoff ist die Außenseite grau und der Zusatzstoff ist ein grauer Nikiplüsch. Auf das Vorderteil habe ich zwei Dreiecke aus dem Nikiplüsch ausgeschnitten und auch mit Stickerein verziert. Beide sind wieder von Embroidery Library: “Soft winter bunny” und “Soft winter polar bear“.

Stickerei Heimmodell zwei Hase
Stickerei Heimmodell zwei Bär

Dann habe ich die Dreiecke mit der Overlock versäubert und auf das Vorderteil gelegt, und mit der Nähmaschine festgenäht.

Vorderseite Heimmodell zwei

Für die Bündchen und den Kragen habe ich wieder den grauen Nikiplüsch benutzt.

Sie sind beide extrem bequem und perfekt für die kalten Abende zuhause.

  • Heimmodelle Rosa Hase
  • Heimmodelle Rosa Hase
  • Heimmodelle Grau Hase und Bär

EasyPeasy Kreationen:
Easypeasy: Da geht immer mehr als eins
HasenShirt Easypeasy: “Bad Hare Day”

Lily-Bee-Shirt aus French Terry und blauem Jersey

Freutag

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.