Achtung! Sticken kann süchtig machen

Am Anfang habe ich immer wieder mit Stickmaschinen von Bernina und Pfaff geliebäugelt, aber diese waren mir dann doch etwas zu teuer. Schlussendlich habe ich mich für eine Stick-Nähmaschinenkombi von Brother entschieden, die Brother innovis NV 2600. Seither ist sticken eines meiner neuen Hobbies.

 

Brother Innovis NV2600

 

Diese Brother habe ich auf einer Messe bei einem Nähmaschinenhändler gesehen und habe sie mir gleich mal vorführen lassen. Ich war begeistert, nicht nur das sie mit dickem harten Leder zurecht kommt, auch mit dünnen Stoffen hat sie keine Probleme. Was mich noch verwundert ist das man mit dieser Maschine auch seitwärts nähen kann. Sie hat auch sehr viele verschiedenen Nutzstiche, Deko- und Zierstiche und einige Knopflöcher.

 

Nähmaschine

Stichübersicht Stichübersicht

 

Schnell mal das Stickmodul aufgesteckt und schon kann man sticken. Ich wurde auch gleich mit einem Stickbild beglückt.

 

Stickbild Vorführung

 

Sie hatte mir damals so gut gefallen, dass es danach “sparen” hieß. Da ich mir das Geld leider nicht aus dem Ärmel ziehen konnte musste das gute Stück noch einige Zeit warten bis es bei mir zum Einsatz kam.

Aber das warten und sparen hat sich gelohnt, seit Anfang 2017 war das gute Stück MEIN!

 

Seitdem ist einige Zeit vergangen und meine Stickkünste haben sich ein wenig verbessert. „Probieren geht über studieren“

 

Natürlich habe ich beim Nähmaschinenhändler gleich auch ein wenig Zubehör gekauft: Eine Rolle Avalon (wasserlösliche Stickfolie), Solufix (ein selbstklebendes und wasserlösliches Stickvlies) und spezielle Nadeln für das Solufix (Organ – Embroidery Anti-Glue). Das hält die Frustration über verklebten Nadeln auf einem Minimum.

 

Die Maschine ist auch einfach in der Handhabung. Nähen ist wie gehabt, es gibt ein paar Unterschiede zu meiner Früheren aber diese sind leicht zu merken. Die Maschine hat einen Touchdisplay.

 

Touchdisplay

 

Ohne die Stickeinheit kann man die verschiedenen Stiche auswählen, Länge, Breite geht im Handumdrehen zu verstellen. Es gibt einen Fadeneinfädler, sehr viele verschiedene Nähfüße (Ich habe selber noch nicht alle durchprobiert), einen Fußhebel für das Auf- und Absenken des Nähfußes, so bleiben die Hände immer frei. Das Geräusch ist ein wenig gewöhnungsbedürftig, was es dabei macht, aber irgendwann hört man es nicht mehr.

 

Ein Manko gibt es bei der Maschine, wenn man bei der Spulenkapsel die Spannung des Unterfadens verändern will, muss man leider die Nähplatte wegschrauben, da die Spule oben eingesetzt wird. Da braucht man länger und ist manchmal etwas frimelig (=fummelig).

 

Die Brother innovis NV 2600 bringt einige Stickbilder schon mit sich. Die auf dem Gerät schon gespeichert sind. Über die Webseite von Brother kann man monatlich ein gratis Stickbild herunterladen.

 

Nähmaschine mit Stickmodul

 

Es gibt haufenweise Stickbilder im Internet zu kaufen aber auch viele die gratis zu haben sind:

Hier meine Lieblingsadressen (da stöbere ich immer wieder gerne):

Urban Threads

Embroidery Library

Embroideres.com

 

Die Stickbilder (PES-Datei) einfach vom PC/Mac auf einen USB Stick speichern, ab zur Maschine, auf der rechten Seite anstöpseln und das gewünschte Stickbild auswählen, in die Maschine laden und dann wird die Größe, Position, Farben usw. eingestellt. Dann kann das Sticken auch schon losgehen.

 

USB Anschluss

 

Bei Farbwechsel bleibt die Maschine einfach stehen, nachdem man die Farbe ausgetauscht hat drückt man wieder auf die grüne Taste. Falls mal ein Faden reißt bleibt sie auch von selber stehen. Sie meldet auch wenn der Unterfaden sich dem Ende nähert, was ich besonders angenehm finde.

 

Beim Besticken von feinem Jersey hab ich noch so meine kleinen Probleme aber die werden auch noch ausgemerzt. Man kann ja nicht alles gleich von Anfang an können.

 

Software, zum erstellen eigener Stickbilder, ist leider keine dabei, die muss man separat kaufen. Diese ist leider auch sehr teuer.

 

Auf der Seite embroideres.com kann man auch eigene Logos/Bilder/Zeichnungen zu einer Stickdatei umwandeln lassen.

 

Seit dem sind einige Sachen entstanden:

Sticken auf Niki Plüsch
Meine Kissen waren meine ersten richtigen Stickversuche, es hat auch wunderbar geklappt.

 

Jacke fertig, Sticken auf Wolle
Meine Winterjacke aus Wolle mit gestickten Knopflöchern
fertige Tasche, sticken auf Leder
Die Tasche aus einem alten Ledermantel mit einem Stickbild auf der Lasche.
Bestickte Hosen
Meine bestickten Hosen
Shirt Mint Stickbild
Der Wolfkopf auf einem meiner Shirts
tasche fertig
Bei meiner Brauttasche habe ich ein Herz verewigt
Ringkissen mit Ringe
Unser Ringkissen musste ich natürlich auch noch verschönern

 

Was ich daraus schließe, wenn ich könnte würde ich alles besticken. Ich bin richtig süchtig danach geworden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.