Ein wahrer NähWahnSinn – Meine Hosen

Ich habe nie einen Hosen-Schnitt gefunden der mir passte, das war sehr frustrierend, vor allem weil gekaufte Hosen auch nie wirklich passen, entweder sind die Hosenröhren zu eng od. wenn mal eine passt ist der Bund zu weit. Aber jetzt ist meine Hosen-Näh-Phobie verschwunden.

Durch den Grundkurs Hose – Maßschnitterstellung und Bootcut habe ich meine perfekte Hose jetzt mehr als nur einmal Zuhause im Kleiderschrank hängen. Sie sind bequem, schnell genäht und ich nehme einfach meinen selbsterstellten Papierschnitt zur Hand und muss nichts mehr viel nachmessen oder abändern.

 

Ich bin vor länger Zeit auf die Internetseite Kaidso Onlinekurse gestoßen. Eine kreative Seite für einfache Schnitterstellung nach den eigenen Körpermaßen. Ich habe mir gleich eines der kostenlosen Videos angesehen und war begeistert. Svenja (die Kursleiterin) macht das echt klasse. Sie erklärt alles Schritt für Schritt und gibt viele Tipps für Abänderungen und Variationen der Kleiderstücke.

Ich habe mir die Schnitterstellung immer sehr, sehr kompliziert vorgestellt. Schnitte aus Magazinen habe ich zwar schon immer abgeändert, aber noch nie einen Schnitt selber erstellt. Jetzt nähe ich fast nur noch nach den eigenen Schnitten bzw. ändere meinen Hauptschnitt immer wieder ab. Es macht echt Spaß. Seit unser Garten pausiert bin ich am Wochenende, so weit es geht, nur noch am nähen. Mein Kleiderschrank füllt sich und mein Stoffvorrat wird endlich weniger.

 

Hose fertig

Jeans Hose mit Stickerei am Hosenrohr

 

Inzwischen habe ich schon einige Hosen genäht und auch mit meiner Stickmaschine verschönert.
Bei den Po-Taschen habe ich Stickereien eingearbeitet und bei einer Jeans am linken unteren Ende des Hosenrohrs eine Stickerei in drei Teilen eingestickt.

 

Jeans Hose mit gesticktem Hasen

Schnürrlsamt Hose mit gestickter Po-Tasche Blaue Hose mit Vordertasche Po-Taschen Jeans mit Stickerei an den Po-Taschen und Hosenrohr

Glitzerpupser Stickerei Glitzerpupser Spruch

 

Die Po-Taschen habe ich bevor ich sie aus dem Stoff geschnitten habe bestickt und vorher mit einem Vlies zum Wegreißen unterlegt. Nach dem Sticken und dem Ausschneiden der Tasche, habe ich sie mit einem dünnen Baumwollstoff verstürzt und auf die Hosenteile aufgenäht. So verheddert man sich nicht mit den Unterfaden der Stickerei.

 

fertige Stickerei
Fertige Stickerei
ausgeschnittene Po-Taschen
Die Taschen werden erst zugeschnitten wenn die Stickerei fertig ist.
Po-Taschen verstürzt
Die Taschen habe ich mit dünnen Baumwollstoff hinterlegt.
Po-Taschen verstürzt
Nachdem ich die Taschen verstürzt habe nähe ich nochmals am Rand entlang.

 

Die Stickerei am unteren Hosenbein war etwas aufwändiger. Nachdem die Hosenbeine ausgeschnitten waren habe ich die äußere Seitennaht des linken Hosenbeines zusammengenäht und mit der Overlock versäubert, habe dann meinen Stickbereich eingezeichnet, Wegreißvlies auf die Rückseite geklebt und die ersten zwei Teile der Stickerei auf der Jeans verewigt. Die ersten zwei Teile konnte ich unter einmal Sticken da sie noch auf die größte Stickfläche des Rahmens passte. Nachdem dieser Abschnitt fertig war, kam der dritte Teil dran. Ich spannte den Stoff neu in den Stickrahmen und passte das Stickbild neu ein. Bei diesem Stickbild ist es nicht so schlimm falls man es nicht perfekt untereinander setzt. Es gibt aber auf der Urban Threads Seite ein Tutorial dafür.

 

Hosenbein Stickerei

 

Meine Hosen sind alle mit Jerseybund und Gummibandunterstützung. Ich finde diese Variante super bequem. Kein einengen, kein Reißverschluss der kaputt gehen kann od. Löcher ins Shirts macht. Es zeichnet sich auch kein Knopf ab wenn man mal ein engeres Top anzieht.

 

Das ist richtig klasse!

 

Stickbildnachweis:
Po-Taschen:
Woodland Animal Square – Rabbit
You’re My Favorite
Mandala: Gibt es so nicht zum kaufen war ein Bonus
Einhorn Glitzerpupser mit Spruch

Hosenrohr und Po-Taschen
Urban Threads: Mendhika Sleeve

 

Ein wahrer NähWahnSinn – Meine Shirts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.