Süße Leckereien

Jeder mag selbst gebackene Leckereien, daher wollte ich dieses Jahr einen Teller „Süße Leckereien“ verschenken. Ich habe ein paar Tage vor Weihnachten angefangen Kekse zu backen. Ich habe die Keksrezepte aus einem Buch “Süße Weihnachts-Bäckerei” genommen. Es beinhaltet haufenweise leckerer Kekse, Kuchen/Stollen und einige Verpackungsideen. Das Buch ist wunderschön gestaltet und jedes Rezept besitzt ein Bild. Ich habe dieses Schmuckstück im Tchibo/Eduscho erworben.

 

Keksbuch

 

Aber es gibt auch super Rezepte aus dem Internet. Ich habe zwei verschiedene Mürbteigkekse gebacken. Muffins mit Schokoglasur und Cookies mit Schokostückchen. Aus der Restschokolade habe ich noch kurzerhand Mandelsplitter gemacht.

 

Nachdem ich alle einzelnen Leckereien fertig habe, werden Säckchen gebastelt. Ich habe die Säckchen aus Backpapier gemacht, natürlich kann man auch Stoff oder normales Papier nehmen, aber beim Backpapier entstehen keine Fettflecken vom Mürbteig, Zucker und Schokolade.

 

Für die Kekssäckchen schneide ich aus dem Backpapier Rechtecke, Breite 19cm x Höhe 60cm, zu.

 

Keksbeutel zugeschnitten
Backpapier in der gewünschten Größe zuschneiden

 

Dann falte ich sie in der Höhe zusammen, damit der Bug unten am Boden ist.

 

Keksbeutel gefaltet
Backpapier in der Hälfte zusammenfalten

 

Dann näht man mit der Nähmaschine die Seiten zu, 1cm. Ich habe bei den meisten einen Zick-Zack-Stich benutzt, der geht am besten und perforiert das Papier nicht zu sehr. Man kann auch Zierstiche benutzen, man sollte aber aufpassen das nicht zu viele Einstiche eng nebeneinander liegen sonst reißt das Papier zu schnell.

 

Keksbeutel genäht
Die offenen Seiten werden mit der Nähmaschine geschlossen

 

Als Nähnadel sollte man eine alte benutzen, wenn man Papier näht wird die Nadel schnell stumpf und kann nachher beim Stoff nähen Probleme bereiten.

 

Keksbeutel
Viele fertig genähte Beutel
Keksbeutel leer
Die fertigen Beutel müssen nur noch gefüllt werden

 

Aus buntem Papier mach ich noch Etiketten für die Kekse und mach ein Loch hinein, am besten mit einem Locher.

 

Keksbeutel gefüllt mit Mandelsplitter
Keksbeutel gefüllt mit Mandelsplitter

 

Die gefüllten Säckchen werden jetzt geschlossen, indem man von der Öffnung zwei mal den Sack einklappt und dann Löcher stanzt.

 

Keksbeutel gefüllt
Die Keksbeutel werden nun umgeklappt…
Keksbeutel gelocht
…und gelocht.

 

Dann fädelt man ein Band, bei mir Bastband in natur oder blau, durch die Löcher und bindet das Säckchen zu, Etikett nicht vergessen mit aufzufädeln.

 

Keksbeutel verschließen
Durch die Löcher wird jetzt ein Band gefädelt…
verpackter Keksbeutel
…mit dem Etikett versehen und mit einem Knoten verschlossen

 

Muffins kann man gut stapeln. Ich habe aus Papier einen Kreis ausgeschnitten, als Boden, und verteilt vier Löcher am Rand gestanzt. Dann platziert man die Muffins darauf. Mit einem Band werden die Muffins und der Papierboden zusammengebunden.

 

Muffins

 

Mit den Cookies geht das noch einfacher. Mehrere Cookies auf einander stapeln und mit einem Band zusammenbinden.

 

Cookies

 

Die Leckereien werden jetzt auf einen Teller gelegt und mit Geschenk- und Blumenfolie bzw. Transparentfolie, eingepackt und mit einem Band geschlossen.

 

voller Teller
Die Leckereien werden jetzt auf dem Teller platziert…
Transparentfolie
…mit Transparentfolie eingepackt…
verpackter Teller
…und mit einem Band zugebunden

 

Man kann das Geschenk noch mit getrocknete Orangenscheiben oder Zitronenscheiben verzieren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.