Sommershirt “Minna” – davon kann man nie genug haben

Ich durfte beim Probenähen vom Schnittmuster “Minna” von ManjiPuh mitmachen. Es hat mich riesig gefreut, dass ich sie unterstützen durfte.

Minna ist ein einfach und schnellgenähtes Sommershirt, für elastische Stoffe, mit überschnittenen Schultern. Das Shirt ist hinten Länger als vorne, das mag ich besonders gerne. Die Ärmel werden mit Bündchen versäubert. Der Saum um die Hüfte wird mit Beleg gearbeitet und der Halsausschnitt kann man in zwei Varianten nähen.

Mit Beleg sieht das Sommershirt für mich etwas edler aus. Die zweite Variante ist mit Bündchenabschluss. Das Bündchen ist schnell angenäht und man kann mit einer anderen Stofffarbe oder -muster noch einen weiteren Akzent setzten. Mir gefallen beide Varianten sehr gut.

In der Anleitung wird jeder Schritt beschrieben. Mit Bildern und Schrift. Ich finde für Anfänger ist Minna ein tolles Schnittmuster. Natürlich auch für Fortgeschrittene. Minna ist schnell ausgeschnitten und genäht. Super wenn es schnell gehen soll.

Man braucht auch nicht so viel Stoff, also für Reste auch geeignet. Ich habe die Größe 50 genäht. In der Anleitung steht, dass ich einen Meter Stoff dafür brauche. Da mein Hüftumfang die angegebene Maßtabelle sprengt, muss ich seitlich, an der Hüfte, jeweils circa 1,5 – 2 Zentimeter, je nach Elastizität des Stoffes, an das Schnittmuster dazugeben. Und da habe ich etwas mehr Stoff gebraucht. Bei Unifarbenem Stoff war das kein Thema, da kann ich die Schnittmuster gegengleich auflegen, aber bei Stoffe mit Musterrichtung brauche ich etwa 20 bis 30 Zentimeter mehr Stoff, was ich aber auch nicht schlimm finde. Das tut dem tollen Schnittmuster keinen Abbruch.

Meine verschiedenen Minnas

Vernäht habe ich meinen ach so süßen Erdbeerenstoff, der eigentlich für Armstulpen herhalten sollte. Aber da ich diese im Sommer nicht wirklich brauche habe ich mich für eine Minna entschieden. Ich habe aber nicht genug davon. Darum kommt mir mein Rest rosa Spitzenstoff gerade recht. Als Unterlage für die Spitze habe ich einen pinken dünnen Jersey hergenommen.

Ich hab die Sommershirt Minna einfach unter den Armausschnitten gerade geteilt und zuerst die Teilungsnähte von Vorder- und Rückenteil zusammengenäht. Über die Teilungsnaht ist noch meine Coverlock drübergefahren und hat eine schöne pinke Covernaht hinterlassen, sowie auf dem Hüftsaum. Als Armbündchen habe ich nochmals den Beerenstoff genommen. Für das Halsbündchen hat der Stoff leider nicht mehr gereicht. Dafür habe ich nochmal den pinken Jersey verwendet. Die Stoffe habe ich vom Stoffdealer in meiner Umgebung.

Meine braune schwarze Blätter-Minna ist aus einem Romanitjersey von Buttinette und schwarzen Bünchen aus einfachem Jersey.

Eine weitere ist aus grünem French Terry mit großen bunten Blätter/Blüten Muster. Diesmal habe ich den Halsausschnitt mit Beleg genäht und die Armbündchen sind aus rotem Jersey. Der French Terry habe ich beim letzten Abverkauf vom Otten Shop in Hohenems ergattert.

Und meine letzte Minna die ich genäht habe ist aus grünem Jersey, der mit vielen Blumen und Goldpunkten bedruckt ist. Mein absolutes Lieblingsteil aus dieser Reihe. Der Stoff ist von Elke’s Stoffe in Dornbirn.

Es ist wie eine Sucht, da werden noch einige Sommershirts folgen.

2 Comments

  • Gaby Hofmann

    Hallo,
    Ich verfolge schon seit einiger Zeit deine Aktivitäten und freue mich total, dass du endlich endlich wieder was neues gepostet hast – sehr schön und sooo kreativ !!!
    Ich bin auch recht kurvig und finde es toll, wie selbstbewusst du deine schönen Näh- und Strickarbeiten in Szene setzt.
    Viele liebe Grüße aus dem Allgäu Gaby

    • Angie

      Hallo liebe Gaby

      Dankeschön!!! Ich freu mich riesig über dein Kompliment und dass dir meine Seite und meine Kreationen gefallen. Auch kurvige Frauen können Farbe bekennen und Unikate tragen 🙂 Das finde ich an diesem Hobby so toll. Ich hoffe ich kann dich auch weiterhin mit meinen kreativen Beiträgen deine Tage versüßen auch wenn mal eine längere Zeit dazwischen liegt.

      Schöne Zeit und liebe Grüße aus Vorarlberg

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.