Ein Stern für unseren Weihnachtsbaum

Ende November habe ich diesen Stern bei Embroidery Librery entdeckt und dachte mir: „Das wär doch was schönes für unseren Weihnachtsbaum

Kurz vor Weihnachten ist mir dieser Gedanke wieder in den Sinn gekommen. Natürlich habe ich gleich angefangen mit dem Sticken, oder eher meine Maschine.

Dieser Stern ist eine Lace-Stickerei und hat insgesamt 18 Teile die man Sticken muss. Eigentlich 17 Teile aber der mittlere, bei mir rote, Stern ist eigentlich nur auf einer Seite gedacht. Ich habe auf beide Seiten einen angebracht.

Ein paar fertig gestickte Teile auf Sulky Ultra Solvy.
Ein paar fertig gestickte Teile auf Sulky Ultra Solvy.

„Lace-Stickerei ist eine Stickerei die nicht auf einen Stoff aufgestickt wird, sondern auf einem wasserlöslichem Trägermaterial, zb. Sulky Ultra Solvy, und so weiter. Die wasserlösliche, bei mir, Folie wird in den Stickrahmen gespannt, bestickt und die fertige Stickerei im warmen Wasser von der Folie befreit. Es bleibt nur noch die Fadenkonstruktion übrig. Darum ist beim Lace sticken der Unter- und Oberfaden der gleiche.“

Nach dem Waschen und Trocknen.

Benutzt habe ich wieder mein Brildor PB 40 Stickgarn, insgesamt drei Farben. Der Hauptstern wollte ich eigentlich aus einer Farbe machen, aber leider ist mir das Garn ausgegangen. Darum ist er auf einer Seite zweifärbig. Der Stern verbraucht sehr viel Garn, falls man den ganzen aus einer Farbe machen möchte sollte man genug zuhause haben. Ich hatte von dem dünklerem Gold-Gelb Garn eine Kone zu 1000m, die ist zur gänze aufgegangen. Schätzungsweise 1500-2000m sollte man dafür schon einrechnen.

Fertiger Stern

Es hat eine halbe Ewigkeit und eine Nachtschicht gedauert, bis alle Teile gestickt, gewaschen und wieder Trocken waren. Danach habe ich die Teile zusammengestellt und angefangen sie per Hand zusammenzunähen. Dafür habe ich nochmals fast eine Nachtschicht einlegen müssen. Man sagt ja „einmal und nie wieder“.

Es gibt von Embroidery Librery auch eine Anleitung dazu, da werden die Teile mit der Maschine zusammengenäht. Was ich definitiv beim nächsten mal auch machen werde, falls es ein nächstes mal gibt.

Jedenfalls nachdem der Stern fertig war und am nächsten Tag auf dem Baumspitze thronte, war ich davon überzeugt das es sich gelohnt hat den Stern anzufertigen. Er ist wunderschön geworden und man kann sogar noch seine gewünschte Farbe auswählen.

Fertiger Stern

Wir haben noch einen kleinen Teil der Lichterkette vom Weihnachtsbaum in den Stern gesteckt das er auch mitleuchtet.

Fertiger Stern auf dem Baum

Creadienstag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.