Walkjacke

Es wird kälter und da braucht „Frau“ mehr als eine Winterjacke.

 

Ich habe mir ein einfaches Modell ausgesucht. Es besteht nur aus drei Schnittteilen: Vorderteil (VT), Rückenteil (RT) und Ärmel. Das Modell ist aus der Boutique 10/2012. Ich nehme die Gr. 46, sie ist sehr weit geschnitten. Leider ist dieses Heft noch in italienischer Sprache, aber das gibt bei diesem Modell keine Probleme. Heutzutage bekommt man die Zeitschrift in Deutsch.

 

Modell Boutique

 

Ich nehme für das VT und RT einen schönen hellbraunen Walkloden und für die Ärmel, ein Schlangenlederimitat, ein richtiges Lederimitat ist es nicht, die Schlangenoptik ist auf einem festen Stoff aufgedruckt und dadurch glänzt es auch. Ich füttere nur den Ärmel mit einem Stretch-Satin in dunkelgrau.

 

verschiedene Stoffe

 

Vom Walkloden brauche ich ca. 120cm bei einer Mindestbreite von 140cm, für die Ärmel hat mir 70 cm gereicht, je nach Ärmellänge variiert das. Für den Verschluss nehme ich einen Knopf.

 

 

Zuerst wird das VT und RT zugeschnitten. Eine Nahtzugabe von 0,75-1cm habe ich nur bei den Seitennähten und Schulter-Nacken-Nähten dazugegeben, beim Rest nichts. Bei den Ärmeln kommt bei der Armkugelnaht 0,75-1cm Nahtzugabe dazu, bei den Seitennähen 1,5cm und beim Saum 4 cm. Ich markiere mir beim Walkloden noch die rechten Seiten mit einer Stecknadel, beide Seiten sehen zwar gleich aus, aber es ist immer besser die gleichen Seiten außen oder innen zu haben.

 

Rechte Stoffseite markieren
Die rechte Seite mit einer Stecknadel markieren

 

Ich werde bei den Nähten nicht wie normalerweise rechts auf rechts nähen, sondern ich werde die Nähe überlappen lassen, das heißt links auf rechts. Beim Walkloden finde ich das schöner und die Nähte liegen flacher.

 

Ich zeichne mir zuerst am RT an den Seiten-, Nacken- und Schulternähten, von der Schnittkante nach innen, 1,5 cm mit Stecknadeln an.

 

Nähte mit Stecknadel markieren

 

Dann leg ich das Vorderteil auf das RT und stecke es mir fest. Die Schnittkante stößt mit der Stecknadelmarkierung zusammen.

 

Vorderteil wird auf das Rückenteil gelegt…

 

Seitennähte feststecken
… und mit Stecknadeln befestigt.

 

Jetzt kann ich die Jacke anprobieren, um eventuelle Änderungen vorzunehmen. Da die Seitennähte schief nach vorne gehen, kann ich sehr gut Nahttaschen einbauen. Ich lege meine Hand auf die Stelle an der ich die Taschen gerne hätte und zeichne es mir mit einer Nadel an.

 

Jacke Seitlich
Die Seitennähte verlaufen schief nach vorne

 

Tascheneingriff anzeichnen
Die Nahttaschen werden markiert: Hand auf die gewünschte Stelle legen und oberhalb der Hand, die Taschenöffnung, markieren.

 

Sonst muss ich nichts ändert. Also wieder ausziehen. Die Schulter und Nackennähte kann ich schon mal mit leichtem Zick-Zack-Stick (sieht man kaum) zusammennähen. Gerader-Stich geht auch, aber dann könnte die Naht schneller reißen.

 

Schulter, hals genaht
Genähte Schulter- und Nackennähte

 

Danach kommen die Nahttaschen dran. Ich schneide mir zwei Taschenbeutel aus Walkloden zu.

 

Schnittvorlage Taschenbeutel zum Ausdrucken:

Download (PDF, 26KB)

 

Da ich die Taschenbeutel auf das VT nähe brauche ich nicht jeweils zwei Taschenbeutel, es reicht auf jeder Seite einer.

 

Tachenbeutel ausgeschnitten

 

Danach werden die Taschenbeutel auf das RT gesteckt. Beim Beutel werden wieder 1,5cm angezeichnet, das RT liegt auf dem Beutel.

 

Taschenbeutel

 

Bei beiden Seiten auf die gleiche Höhe stecken und festnähen.

 

Taschenbeutel angenaht

 

Ich werde noch einen Streifen vom Schlangenstoff ausschneiden, den ich zwischen die Seitennähte gebe. Die Streifen sind 4cm breit und die Länge von der Seitennaht.
Ich lege die Streifen links auf links zusammen, und stecke mir den Streifen zuerst auf das VT. Er steht etwa 1cm vor.

 

Schlangenstreifen an Seitennähte festgesteckt

 

Der Streifen wird zuerst auf das VT genäht, füsschenbreit. Wenn das geschafft ist steckt man die Seitennähte zusammen

 

Schlangenstreifen an das Vorderteil annähen
Der Streifen wird füßchenbreit mit dem VT zusammengenäht

 

Seitennaht gesteckt
Seitennaht zusammenstecken, aber Tascheneingriff offen lassen

 

Danach näht man die Seitennaht zusammen, man näht neben der 1. Naht, den Tascheneingriff lässt man offen. Mit der Seitennaht wird auch gleich der Tascheneingriff verriegelt.

 

Seitennaht genäht
Genähte Seitennaht, es entsteht über und unter dem Tascheneingriff eine Doppelnaht

 

Tascheneingriff verriegelt
Tascheingriff verriegeln: Anfang und Ende des Tascheneingriffes wird eine kleine Quernaht genäht, zur Verstärkung.

 

Die Taschenbeutel werden glatt an das VT gesteckt, und festgenäht.

 

Tasche fertig genäht
Tasche genäht: Vordere Seite

 

Tasche fertig linke seite
Tasche genäht: Rückseite

 

Jetzt kommen die Ärmel dran. Mein Ärmelsaum beträgt 4cm, um diese cm muss der Futterärmel kürzer sein.

Zuerst legt man das Futter, rechts auf rechts, auf den Außenstoff und näht die Säume. Danach wird der Ärmel flach auseinander gelegt und faltet ihn, wieder rechts auf rechts, auf der langen Seite aufeinander, dann wird die lange Kante zusammengenäht.

 

Ärmelsaum genäht
Ärmelsaum wird zusammengesteckt und genäht

 

Ärmel flach
Der Ärmel wird flach auseinander gelegt

 

Ärmelseitennaht gesteckt
Ärmel rechts auf rechts zusammenlegen und die Naht mit geradem Stich nähen.

 

Wenn das erledigt ist stülpt man das Futter in den Ärmel und versäubert die Armkugelnaht mit der Overlock, oder Zick-Zack-Stich.

 

Ärmel übereinander stülpen
Der Ärmel wird ineinander gestülpt…

 

Obere Ärmelnaht gesteckt
… und die offene Kante  aufeinander gesteck…

 

Obere Ärmelnaht versäubert
… nur noch mit der Overlock oder Zick-Zack-Stich versäubern.

 

Jetzt kann man den Ärmel einsetzen. Ich lasse auch hier die Nähte überlappen und mache eine Doppelnaht.

 

Ärmel gesteckt Ärmel eingenäht

Ärmel eingenäht Ansicht Innenseite
Innenansicht nach dem einnähen des Ärmels

 

Zuletzt wird noch der Knopf an der gewünschten Stelle festgenäht und ein Knopfloch geschnitten. Da Walkloden nicht ausfransen muss man kein Knopfloch mit der Nähmaschine nähen. Ich habe aber zur Verstärkung mit dünner dunkelbrauner Wolle das Knopfloch umstickt.

 

Verschluss Knopfloch

 

Und hier meine fertige Jacke. Ich finde sie super schick und bequem.

 

Jacke fertig Vorderansicht Jack seitlich Jacke fertig Rückansicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.