Jumper Türkis/Batik

Für meine ersten Jumper (leni pepunkt) habe ich bunte Stoffe verwendet. Für die Hose einen Jersey in Türkis und für das Oberteil einen Jersey in Batik-Look.

Bei der Hose habe ich Gr. L und beim Shirt Gr. M genommen. Der Schnitt fällt recht groß aus.

Erst mal den Jumper zuschneiden. Beim Uni-Jersey hatte ich Glück, er war recht breit, ca. 160cm, dadurch haben beide Hosenteile nebeneinander Platz gefunden. Er ist auch etwas dicker als der normalen Jersey, den ich sonst in meinem Schrank habe, dadurch passt er für eine Hose sehr gut. Trotzdem ist er leicht, sehr dehnbar und formstabil.

Der Batik-Jersey, für das Oberteil, ist nicht durchgefärbt, aber das merkt man der rechten Seite nicht an. Er hat sehr schöne leuchtende Farben und ist wirklich mal was anderes.

Stoff Batik
Stoff Uni Türkis

Nachdem ich die Teile für den Jumper zugeschnitten habe, kamen zuerst die Tascheneingriffe dran. Den Tascheneingriff habe ich mit einem Stretchstich umnäht. Auch die Taschenbeutel selber habe ich, mit dem gleichen Stich, an die Hose genäht, dadurch gab es auf der rechten Seite des Stoffes eine schöne Dekonaht.

Den Bund habe ich aus dem gleichen Jersey genäht wie die Hose.

Hose mit Bund

Beim Oberteil habe ich keinen Tunnel genäht, wie in der Anleitung beschrieben, sondern ich habe den vorderen und hinteren Ausschnitt in die gewünschte Länge gekräuselt bzw. eingehalten.

Man näht mit dem längsten Geradstich, der Nähmaschine, füßchenbreit über die Ausschnittkante. Am Anfang und Ende nicht versäubern, sondern etwas Faden stehen lassen. Dann wird ein Faden fest in der einen Hand gehalten und mit der anderen Hand schiebt man den Stoff in die ingegengesetzte Richtung, sodass der Stoff  sich kräuselt. Wenn man die gewünschte Breite hat, einen Knoten in die Fäden machen. Die entstandenen Fältchen werden gleichmäßig auf die Breite verteilt.

Ausschnitte eingehalten
Gekräuselte Ausschnittkanten

Dann wird der Versäuberungsstreifen auf die rechte Seite des Ausschnittes gesteckt und mit Stretchstich genäht. Danach den Versäuberungsstreifen über die Naht nach hinten falten und mit geradem Stich knappkantig abnähen. Den restlichen Jersey auf der linken Seite abschneiden.

Ausschnitt beim Nähen
Versäuberungsstreifen wird auf die rechte Seite des Ausschnittes gesteckt und mit Stretchstich festgenäht
Ausschnitt fertig versäubert
Fertig genähter Halsausschnitt, rechte Seite
Halsausschnitt linke Seite
Fertig genähter Halsausschnitt, linke Seite

Jetzt kommen die Armausschnittkanten dran. Beim Versäuberungsstreifen sind auch gleich die Schulterhenkel dabei, dafür schneide ich ihn 50cm länger zu. Beim Shirt die Mitte markieren, und von der Mitte bis zur versäuberten Ausschnittkante messen (beide Seiten müssen gleich lang sein). Beim Versäuberungsstreifen die Mitte und die vorher gemessene Länge markieren. Dann müsste man vier Abschnitte erkennen.

Versäuberungsstreifen Armausschnitt mit Schulterhenkel
Versäuberungsstreifen mit den vier Abschnitten

Jetzt wird der Versäuberungsstreifen, rechts auf rechts, auf das Oberteil gesteckt, Mitte zur Mitte und die zwei anderen Markierungen an die Ausschnittkanten.

Armausschnitt mit Versäuberungsstreifen
Armausschnitt gesteckt

Die Schulterhenkel müssen auf beiden Seiten gleich lang sein. Mit Strechstich wird der Jersey-Streifen und das Vorderteil zusammennähen.

Armausschnitt Innennaht

Und wieder, wie vorher beim Ausschnitt, den Uni-Jersey über die Naht nach hinten falten und feststecken. Bei den Schulterhenkel den Streifen locker nach hinten falten das die Breite der Henkel gleich bleibt.

Armausschnitt gesteckt
Gesteckter Armausschnitt. Bei den Schulterhenkel die Einfassung etwas breiter machen, dass der Henkel die Breite behält.
Armausschnitt mitte
Armausschnitt Mitte, schmale Einfassung
Detail Bindeband
Die Einfassung am Rand breiter belassen wie in der Mitte.

Dann näht man mit geradem Stich knappkantig über die Versäuberung.

Dann ist da Vorderteil fertig und wird an den Hosenbund genäht.

Oberteil am Bund gesteckt

Jetzt noch die Fußbündchen.

Fussbund gesteckt

Und fertig ist mein Jumper.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.