Eine blaue Geldbörse namens “Ulla”

Bei meiner geliebten Geldbörse ist leider der Reißverschluss kaputt gegangen. Das heißt für mich, ich brauche eine Neue. Da nähe ich mir doch gleich Eine. Ich habe im Internet ein wenig gesucht und gleich mal zwei Modelle gefunden. Für ein Modell hab ich mich entschieden, und zwar für die Geldbörse Ulla von Puschenhexe.

fertige Geldbörse

Für die Außenseite habe ich ein blaues Glattlederimitat genommen. Das Innenfutter hat zwei verschieden Baumwollstoffe. Das dunkelrosa mit weißem Muster habe ich für die Kartenfächer und das hintere Reißverschlussfach verwendet, für das Münzfach und die Innenseite der Geldtasche hab ich mir einen grünen Stoff mit grauem Muster ausgesucht.

Geldbörse innen

Zugeschnitten ist alles recht schnell. Wie in der Anleitung beschrieben habe ich auch die angegebenen Teile mit Vlieseline bebügelt. Dann kann genäht werden.

Das Reißverschlussfach an der Rückseite ist schnell genäht. Ich habe nur beim Reißverschluss annähen vergessen das Nähfüßchen zu wechseln. Darum hat es sich ein wenig verzogen. Aber das sieht man aber nur wenn man ganz genau hinschaut.

Bei schwer transportierbaren Stoffen, wie Glattleder, beschichtete Baumwolle und so weiter, gibt es ein spezielles Füßchen. Ich kenne es nur unter dem Namen Teflonfüßchen. Ist meist weiß, und klebt nicht auf der Stoffoberfläche.

Kartenfächer

Dann habe ich die Kartenfächer gefaltet. Die sind ein bisschen knifflig und aufwendig. Wenn die Falten dann endlich mal stimmen, hab ich alles gut gebügelt und dann nach der Anleitung weitergearbeitet.

Bevor ich die Außenseite und die Innenseite zusammennähe, muss ich mich noch für einen Verschluss für meine Geldbörse entscheiden. Die Steckschlösser die ich zuhause habe sind leider zu groß. Einen Knopf und ein Knopfloch, das hat mir nicht gefallen. Von Kam Snaps bin ich nicht so überzeugt und ein Druckknopf kommt auch nicht in Frage.

Am Schluss habe ich mich für einen grün-schwarzen Knopf und ein rosa Gummiband entschieden.

Verschluss

Das rosane Gummiband nähe ich beim hinteren Reißverschlussfach mit und spanne es unten herum und fädle das Gummiband über den Knopf. Der Knopf befestige ich auf der Lasche. So wird die Geldbörse zusammengehalten.

Außenansicht Geldbörse

Die Geldbörse hat 12 Kartenfächer, ein Münzfach, ein Fach auf der Rückseite und je ein Fach hinter den Karten. Es passt sogar mein Handy in die Geldbörse. Dieses Modell kann man auch ganz flach auseinander falten und flach hinlegen.

Mir gefällt diese Geldbörse sehr gut, dieses Modell hat sehr viel Platz für Karten, Münzen und sonstige Sachen. Sie liegt gut in der Hand, das einzige was, für mich, gewöhnungsbedürftig ist, ist dass die Karten jetzt anders liegen wie bei meiner alten und dass die Geldbörse etwas weicher ist als mein früheres gekauftes Modell.

Aber sie ist trotzdem TipTop!

Creadienstag
Handmade on Tuesday
Dings vom Dienstag
Lieblingsstücke

One Comment

  • Avatar
    ELFi

    Servus Angie!
    Auch mir gefällt deine Geldbörse “Ulla” sehr gut und ich bin überzeugt davon, dass du dich an das Weiche daran und den anderen Platz der Karten bald gewöhnen wirst. Ich bedanke mich fürs Verlinken beim DvD und wünsche dir viel Spaß mit “Ulla”! Liebe Grüße
    ELFi

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.