Strumpfband

Ich habe für meine Schwester ein Strumpfband genäht. Ist super einfach.

Dafür nehme ich eine hellblaue, weiche Spitzenborte, 5cm breit, etwa eineinhalb mal so lang wie der Umfang des Schenkels, je nachdem wie gerüscht es sein sollte, und einen hellblau glänzenden Gummi, 2,5cm breit, einfach um das Bein geben und die Länge nehmen die angenehm ist.

Was nicht fehlen darf: ein kleines Mäschchen oder eine Rose, was man eben so findet als Dekoration.

Zutaten für das Strumpfband

Zuerst legt man den Gummi mittig auf die Spitze, und steckt ihn mehrmals mit Stecknadeln fest.

Es gibt einen guten Trick das man die Abstände nicht abmessen und ausrechnen müsst: Zuerst legt man das Band in der Mitte zusammen, den Bug mit einer Stecknadel markieren.

Bug markiert mit einer Stecknadel

Dann legt man die zwei Abschnitte nochmals in die Mitte und markiert sie wieder, und so weiter, dann sollten mehrere Abschnitte zusehen sein.

Das ganze Band markiert

Das macht man mit beiden Bändern. Danach können sie problemlos aufeinander gesteckt werden und haben die gleichen Abstände.

Nun geht es ans Nähen:
Geraden Stich einstellen, ca. 3-4mm Stichlänge, und das Gummiband auf beiden Seiten kantig absteppen. Beim Nähen muss man den Gummi ziehen bis er flach auf der Spitze liegt.

Spitze und Gummiband zusammengenäht

Nachdem man den Gummi angenäht hat wird das Band zur Runde geschlossen und die Dekoration aufgenäht.

Voilà! Das fertige Strumpfband

Fertiges Strumpfband

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.